HeoSafe Produkte
HEOSafe® Zusatzschloss speziell für Aussenklappen, Heckgaragen und Aufbautüren sowohl bei Wohnmobilen und Caravans als auch bei Verkaufsfahrzeugen
Baujahr:
Artikel: 1958
Preis: 89,00 €/Stück
HEOSafe® 1958
Einsetzbar für Aufbautüren, Heckgaragen und Aussenklappen bei Wohnmobilen und Caravans.
Darüber hinaus bietet das Zusatzschloss eine zusätzliche Sicherheit bei den Türen und Klappen von Verkaufs-und Handwerkerfahrzeugen.

bis 5 Stück gleichschließend

BEDIENUNGSANLEITUNG & SPEZIFIKATIONEN

• Der Riegel greift hinter den Türrahmen.
• Die Montage erfolgt ganz einfach durch das Zusammenschrauben von beiden Teilen (das Innen- und das Außengehäuse), wodurch man keine Zusatzverstärkung der Tür mehr benötigt damit das Schloss sicher befestigt werden kann.
• Die Distanzplatten mit Stärke 2 mm und 8 mm (3 x 2mm und 2 x 8 mm für eine variable Unterlegung von 2 bis 22 mm) sind im Lieferumfang enthalten. Damit wird der Abstand zwischen Türblatt und Rahmen ausgeglichen damit der Leerraum zwischen Riegel und Innentürrahmen immer ca. 2 mm beträgt.
• Die Schlösser sind für Türstärken von 20 bis 90 mm anwendbar (mit entsprechend kürzeren / längeren Schrauben).
• Stabil aber gleichzeitig leicht durch die Verwendung von Aluminiumdruckguss
• Spezieller Sicherheitszylinder mit Schutzkappe, robuster Wendeschlüssel.
• Durch das HEOSystem mit gleichschließenden Zylindern, können Sie alle Schlösser mit einem Schlüssel öffnen und schließen.

MONTAGEANLEITUNG:

• Schließen Sie die Tür, positionieren Sie das Innengehäuse in die gewünschte Höhe am Rand der Tür. Beachten Sie dabei, dass die Distanz zwischen Türrahmen und Dichtung ca. 3 mm beträgt. Testen Sie das Öffnen und Schließen und passen Sie ggf. die Position des Innengehäuses an. Markieren Sie mit Bleistift den Umriss des Gehäuses. (BILD 1)
• Zerlegen Sie das Innengehäuse (2 Schrauben M5 x 70 mm) (BILD 2) und halten Sie die Befestigungsplatte genau in der Mitte der zwei Kennzeichnungen oben und unten. Die Seite mit dem Riegel liegt genau an der Markierung an.
• Markieren Sie die 5 Bohrlöcher: 4 für die beiliegenden Schrauben und eine mittig für die Mitnehmerstange.(BILD 3 und 4)
• Die Löcher mit einem Bohraufsatz von 6 mm präzise vor- und durchbohren und nochmal prüfen (BILD 5). Am besten nehmen Sie hierfür die Dichtung des Außengehäuses und halten sie zur Kontrolle an die Außenseite der Tür.
• Von der Außenseite der Tür mit einem Bohraufsatz von 12 mm in den vorhandenen Durchbohrungen für die Schrauben bohren aber nicht ganz durchbohren (BILD 6 und 7). Maximal 20 mm mit dem 12 mm bohren. Dadurch wird eine noch höhere Stabilität des gesamten Schlosses erreicht.
• Das Loch für die Mitnehmerstange mit einem Bohraufsatz von 20 mm durchbohren. • Mit den Distanzplatten das Innengehäuse so aufbauen, dass der Abstand zwischen Türrahmen und Riegel bei geschlossener Tür ca. 2 mm beträgt (BILD 8).
• Das Außengehäuse mit der Mitnehmerstange in die Tür einsetzen. Die Befestigungsplatte mit dem hinter liegenden Distanzplatte /-Platten schon festschrauben so dass sie heben. (BILD 9).
• Das überflüssige Teil der Mitnehmerstange markieren (BILD 10). Die Stange sollte an der Seite der Befestigungsplatte wo die kleinen Mitnehmerstangen montiert sind, bündig sein. Die Mitnehmerstange darf nicht herausstehen!
• Die Platte wieder losschrauben und die Mitnehmerstange entsprechend kürzen. (BILD 11). • Beide Gehäuse wieder zusammen führen und die Schrauben jetzt festdrehen (kein Akkuschrauber verwenden!) (BILD 12 und 13)

BEMERKUNGEN:

• Beim Festdrehen der Schrauben KEIN Akkuschrauber verwenden! • Um die Schließrichtung zu ändern nimmt man (beim zerlegten Innengehäuse) den Riegelsatz heraus. Der Riegelsatz einfach um 180° drehen und wieder hineinlegen (BILD 14a und b). Das Schlosssystem ist jetzt linksschließend.
• Wir haften niemals für Schäden am Fahrzeug.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung: info@heosolution.de
Zuruck